CDU-BEZIRKSGRUPPE
STUTTGART-VAIHINGEN
 
CDU STUTTGART-VAIHINGEN

CDU-Vaihingen stemmt sich auch 2019 gegen die Diesel-Fahrverbote

Die dogmatischen und undifferenzierten Diesel-Fahrverbote bleiben für uns in Vaihingen ein Hauptthema im Jahr 2019.

Die ideologisierte und einseitige Darstellung vieler Parteien und sogenannter Umweltschutz-Gruppierungen geht an der Realität vorbei. Der Feinstaub in Stuttgart wird im Trend ständig weniger. Doch auch die CO2-Belastung muss abnehmen, und da sind moderne Diesel die beste Lösung, bis moderne Antriebe mit Strom als Übergangslösung und Wasserstoff als mittelfristige Lösung etabliert sind.

Die dogmatische Linie der Umweltverbände versucht primär, die deutsche Automobilwirtschaft zu ruinieren. Aktuell blockieren sie die Diesel und in wenigen Jahren wegen der unsäglichen CO2-Ziele (die auf Vorschlag der Nicht-Automobilhersteller-Länder eingeführt worden sind) unsere gesamte Automobilindustrie. Neue CO2-arme Diesel verkaufen sich nicht, da die Bürger inzwischen komplett verunsichert sind. Aber sie kaufen auch keine E-Fahrzeuge, da es die momentan bei deutschen Herstellern nicht gibt, und die Ladeinfrastruktur bescheiden ist. Also kauft man Benzinfahrzeuge, und die haben zu viel CO2 im Vergleich zum Diesel. Das füttert die perfide Logik dieser Umweltverbände, die in ein paar Jahren Benzinfahrzeuge verbieten, und damit unsere heimische Industrie an die Wand fahren werden.

Insofern bleibt das ein Thema für uns, und Sie können versichert sein, dass wir hier auf den Fildern mit Vaihingen und Möhringen weiter gegen diese undifferenzierten Flächenfahrverbote kämpfen.

Besuchen Sie uns gerne an unserem monatlichen Infostand (jeden 2. Samstag im Monat von 10-12 Uhr vor der Schwabengalerie).

CDU-Vaihingen besucht die Regionalkonferenz in Böblingen

Die CDU Regionalkonferenz in Baden-Württemberg liegt hinter uns, und wir sind auf der Schlussgeraden.

Über 2000 Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg waren bei dieser größten Regionalversammlung anwesend.

Über 200 Fragekarten wurden abgegeben, die dann in Blöcken mit jeweils drei Fragen zu einem Thema von jeweils allen drei Kandidaten beantwortet wurden. Politk auf sehr hohem und angenehmem Niveau!

Die Kandidaten haben sich sehr interaktiv und lebhaft präsentiert:

- Friedrich Merz: War der klare Favorit im Saal, was man bereits am Applaus gemerkt hat. Er grenzt sich klar gegen die "Sozialdemokratisierung" und Umverteilung in der Ära Merkel ab. Prägnant und mit Fokus auf Änderungen. Stimuliert Leistungsbereitschaft.

- Annegret Kramp-Karrenbauer: Schlägt die Brücke zur klassischen CDU und steht zum "Versagen der letzten Jahre", zu dem sie ja beitrug. Integrativ. Erhält Beifall von fast allen, also ohne Lagerbildung, aber nicht am meisten. Manchmal etwas unverbindlich. Unterstreicht das "C" im Namen am besten und erhält dafür viel Beifall.

- Jens Spahn: Kokettiert mit einer relativen Jugend: "Wenn jemand mit 38 als blutjung bezeichnet wird, zeigt das das Problem der CDU". Klares Gegenmodell zu den etablierten Politikern. Wenig klar in seinen Entwürfen. Kaum konkrete Ziele und höchste Redezeit. Erhält daher viel weniger Beifall als die beiden anderen.

Schön, wie Friedrich Merz die CDU charakterisierte. Das hilft uns allen und schafft mehr Miteinander:

C: Wertepartei

D: Mitmachpartei

U: Volkspartei

Es war ein guter Abend für die Demokratie und ein guter Abend für Deutschland.

Viel Zuspruch beim Infostand

Am 3.11.2018 war die CDU-Vaihingen mit ihrem traditionellen monatlichen Infostand vor der Schwabengalerie vertreten. Die Lokalpolitiker informierten über ihre Arbeit für Vaihingen im Bezirksbeirat sowie im Gemeinderat.
Viele Vaihinger Mitbürger freuten sich über die Möglichkeit, mit Vertretern der CDU ins direkte Gespräch zu kommen. Weiterhin sind die geplanten Diesel-Fahrverbote im Stadtgebiet Stuttgart ein großes Thema für viele Menschen. Die CDU-Vaihingen spricht sich deutlich gegen diese völlig unverhältnismäßige Maßnahme aus und versucht, die großflächigen Fahrverbote zu verhindern.

Vaihinger sprechen sich gegen Diesel-Fahrverbote aus

Die Fahrverbote beschäftigen derzeit viele Vaihinger Mitbürger. Die meisten halten die jetzt geplanten stadtweiten Fahrverbote für Unsinn. So auch die CDU. Was bringt ein Fahrverbot auf den Fildern den Menschen am Neckartor, fragen sich viele. So waren die geplanten Fahrverbote ein ganz wichtiges Thema beim Gespräch zwischen den Vaihingern und der CDU. Die differenzierte Haltung der CDU fand dabei viel Zustimmung.
Die Vaihinger CDU ist an jedem ersten Samstag im Monat vormittags mit einem Stand vor der Schwabengalerie vertreten und sucht das Gespräch mit den Bürgern. Am 6.10.2018 war auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Kaufmann dabei. Viele Vaihinger Bürger nutzten die Möglichkeit für ein Gespräch.

Vision Stuttgart 2030

Mit einer Umfrageaktion unter dem Motto "Vision Stuttgart 2030" bat die CDU am 15. September die Vaihinger, ihre Ideen und Wünsche für Stuttgarts Zukunft mitzuteilen. Die Aktion läuft zurzeit im ganzen Stadtgebiet. Die Zukunftsideen der Stuttgarter sollen im Gemeinderat vorgestellt und ausgewertet werden. Ziel ist, möglichst viele Anregungen in die Politik einfließen zu lassen.

Der CDU-Stand war angesichts des guten Wetters und des "Vaihinger Herbstes" gut besucht, wir konnten daher viele Zukunftsvisionen notieren.

Jetzt Mitgliedschaft beantragen!

CDU-Kreisverband Stuttgart öffnen

Landeshauptstadt Stuttgart öffnen